Füllungstherapie

Kompositfüllungen

Kompositfüllungen werden mit einem technisch hohen Aufwand gelegt und erfüllen immer höhere ästhetische Ansprüche. Die Behandlung erfolgt minimalinvasiv, wodurch besonders viel Zahnhartsubstanz erhalten werden kann. Durch die aufwendige und sorgfältige Verarbeitung des Materials in Säure-Ätz-Schicht-Technik wird eine lange Haltbarkeit von ca. zehn Jahren erreicht. 

Private Krankenkassen tragen die Kosten für eine Kompositfüllung in der Regel vollständig. 
Von den gesetzlichen Krankenkassen werden die Kosten, für diese hochwertige Art der Füllungstherapie, nur teilweise getragen, so dass je nach Aufwand für Sie Mehrkosten in Höhe von 50 bis 120 Euro pro Zahn anfallen.

Füllungstherapie - Kompositfüllungen & Inlays


Inlays

„Inlay“ bedeutet Einlagefüllung und beschreibt die Versorgung eines Zahnes mit einem im zahntechnischen Herstellungsprozess gefertigten Werkstück aus Gold oder Keramik. 
Eine Inlayversorgung ist dann indiziert, wenn der Defekt an einem Zahn einerseits zu groß für die dauerhafte Versorgung mit einer Kompositfüllung, andererseits aber noch nicht so groß ist, dass eine Teil- oder Vollüberkronung des Zahnes notwendig wäre. Die im Vergleich zur Komposittechnik wesentlichen Vorteile liegen in einer noch längeren Haltbarkeit und der Möglichkeit, auch Defekte zu versorgen, die unter das Zahnfleischniveau reichen. Hier sollte von Zahn zu Zahn individuell entschieden werden, welche Versorgung für Sie die Sinnvollste ist.

Private Krankenkassen tragen die Kosten für eine Inlayversorgung in der Regel vollständig.

Die Inlayversorgung ist nicht im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten und somit eine Privatleistung. Gesetzlich Versicherte müssen deshalb mit einem Eigenanteil von etwa 300 bis 400 Euro rechnen. Damit sind Inlays in etwa so teuer wie eine Krone, bei der die Gesamtkosten zwar höher liegen aber die GKV auch einen Anteil der Kosten trägt. Mit einer Haltbarkeit von 15 bis 20 Jahren stellen Inlays eine durchaus sinnvolle Alternative zur Sofortüberkronung dar.